STÄDTISCHE MEISTERSCHULE
FÜR DAS GOLD- UND SILBERSCHMIEDEHANDWERK
  1. Lisa Ackermann
  2. Marco Buschmann
  3. Ines Ordner
  4. Stefanie Orth
  5. Michelle Ponzer
  6. Katrin Rauh

Startseite

 

 

Wir arbeiten am Klassenwettbewerb 2017

        

er wird dieses Jahr gefördert durch das Diözesanmuseum der Erzdiözese Freising, der Dannerstiftung und dem Förderverein für Goldschmiede e.V.

 

das aktuelle Thema lautet:  

„Krippe heute“

 

Die Krippe ursprünglich als Futtertrog hat in der christlichen Religion seine besondere Bedeutung gefunden. Zugrunde liegt die Geschichte der Hl. Familie, die auf der Reise nach Bethlehem kein Nachtlager findet und der Niederkunft Marias.

Im 13. Jahrhundert mit der Krippendarstellung in Greccio von Giotto beginnt eine neue Interpretation des Themas. Statt des Christus als Pantokrator tritt das Jesuskind als Erlöser in den Vordergrund.

Gleichsam ist der „Christliche Gedanke in allen Religionen verankert und soll den Menschen die Moral, wie sie z.B. in den 10 Geboten beschrieben werden, nahe bringen, auf Ängste, Nöte, Barmherzigkeit und Geborgenheit aufmerksam machen.

.

Entworfen und gefertigt werden soll ein Schmuckstück oder Kleinobjekt, das dieses Anliegen ins Heute übersetzt.Das Werk mit diesem höchst emotionalen Thema soll den Betrachter in seiner Gestaltung ansprechen und berühren.

Die Aufgabe umfasst:

ein Entwurf mit ausgearbeiteter Skizze,

eine technische Zeichnung,

eine Vorkalkulation,

ein Schmuckstück oder Kleinobjekt,

eine Broschüre mit erklärendem Text,

eine Schmuckzeichnung und ein druckfähiges Foto.

 

Als Material erlaubt sind:      Silber 935 oder Buntmetall

Als farbliche Akzente können andere Materialien verwendet werden,

z.B. Email, Holz, Kunststoff, Glas usw.

jedoch keine Edelsteine und kein anderes Edelmetall!

 

Zur Fertigung sind 54 Stunden Zeit gegeben,  dies soll im Entwurf berücksichtigt werden

Abgabe ist der Freitag, 24.November 2017     17.00h

 

Die Jury findet am Montag, dem 27. November und Dienstag, 28.November statt.

Die Prämierung der Preise „holzsteingold“ mit Feier ist am 14.12.2017 im Steinsaal.

 

Am Sonntag den 17. Dezember 2017 findet die Eröffnung der Ausstellung mit Bekanntgabe der Preise der Diözese in feierlichem Rahmen mit Anwesenheit von Kardinal Reinhard Marx in der Karmeliterkirche statt.

Es folgt eine Ausstellung in der Karmeliterkirche bis 15. 1. 2018

 

 

 

Anlagen im PDF-Format: