STÄDTISCHE MEISTERSCHULE
FÜR DAS GOLD- UND SILBERSCHMIEDEHANDWERK

Brücken bauen

Ein Projekt zum Thema Brücken bauen, von 2 Schulen die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befinden.

Schmuck am Körper ist einer der ältesten und am tiefsten verwurzelten, gestalterischen Bedürfnisse der Menschheit.

So entstand das Konzept der Kunstlehrerin Ellen Strasser mit ihrer 11. Klasse des  Münchner Luisengymnasiums Schmuck zu entwerfen und eine Partnerschule zu finden, um die im Kunstunterricht entwickelten Ideen mit professioneller Unterstützung  umzusetzen.

Die Ergänzung fand sich an der Meisterschule für das Gold- und Silberschmiedehandwerk direkt nebenan, deren ausbildende Lehrer Doris Hoffmann und Peter Siegel großes Interesse am Experiment einer Zusammenarbeit zeigten.

So konnten sich die 6 Schülerinnen und Schüler der Meisterklasse in ihrer zukünftigen Tätigkeit als Lehrmeister beweisen . Die Gymnasiasten hatten so die Gelegenheit Einblick in dieses kreative  Berufsfeld zu bekommen und sich an goldschmiedischen Techniken zu versuchen.

Spielerische  spontanes Improvisieren und handwerkliche Professionalität brachten künstlerisch spannende, auch humorvolle und durchaus tragbare Ergebnisse hervor.

Alle Beteiligten waren mit viel Engagement und Spaß bei der Sache.

Sorgfältig wurden goldschmiedisches Handwerk mit der spielerischen Leichtigkeit in konstruktiver Auseinandersetzung und viel Spaß verwirklicht.



zurück zur Übersicht