STÄDTISCHE MEISTERSCHULE
FÜR DAS GOLD- UND SILBERSCHMIEDEHANDWERK
Katharina Schmidt 2004

Studienförderung

Anträge zur Förderung der Ausbildung als Schüler- oder Meisterbafög gemäß Ausbildungsförderungsgesetz sind baldmöglichst beim Amt für Ausbildungsförderung (Landratsamt) oder direkt online auf unten genannten Web-Adressen, möglichst bis zum 31. Mai für das kommende Schuljahr, zu stellen.
 
Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) mögliche Förderungshöhe

Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Vollzeitlehrgängen erhalten derzeit beginnende Maßnahmen vom Staat einen monatlichen Unterhaltsbeitrag zum Lebensunterhalt bis zu folgender Höhe: 

697 € für Alleinstehende ohne Kind 238 € Zuschuss/ 459 € Darlehen

Für Alleinstehende mit einem Kind und für Verheiratete usw. gelten andere Sätze.

Die notwendigen Kosten der Anfertigung des Prüfungsstückes (sog. Meisterstück oder eine vergleichbare Prüfungsarbeit) werden bis zur Hälfte, höchstens jedoch bis zu einer Höhe von 1.534 € im Rahmen eines zinsgünstigen Darlehens gefördert.
 
Handwerker, die sich auf einen Fortbildungsabschluss zu Handwerksmeister, oder eine vergleichbare Qualifikation vorbereiten und die über eine nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) anerkannte, abgeschlossene Erstausbildung oder einen vergleichbaren Berufsabschluss verfügen, können die Aufstiegsförderung beantragen.

 
 
 
hier erfahren Sie auch eventuelle Änderungen und Antworten auf Ihre Fragen zur Förderung.